Projektwoche an der Grundschule Üdersdorf/ August 2018

Projektwoche in der Grundschule Üdersdorf

 

Dem großen Schulfest in Üdersdorf am Samstag, dem 25.8.2018, gingen drei ereignisreiche Projekttage voraus. Über Alters- und Klassengrenzen hinweg konnten sich die Kinder sechs verschiedenen Projekten zuordnen und je nach Lust und Interesse ganz unterschiedliche Erfahrungen und Eindrücke sammeln.

Durch die großartige Unterstützung von Eltern, Freiwilligen, dem Künstler Michael Husmann, dem Hausmeister und dem Team der Betreuung konnten folgende Projekte angeboten werden.

 

  • Kunst mit Holz und Feuer

Gemeinsam mit dem Künstler Michael Husmann machten viele Kinder die Erfahrung, dass Holz nicht nur durch Werkzeuge wie Sägen und Feilen bearbeitet werden kann. Nein, auch Feuer und Hitze können gezielt eingesetzt kreative und überraschende Ergebnisse hervorbringen. Auf diese Weise schafften die Kinder in vielen Stunden und mit viel Spaß wunderschön gestaltete Holzplanken, die  nun die Begrenzung unseres Waldklassenzimmers darstellen und im Schulwald bewundert werden können.

 

  • Herstellen von Dekoration

Das Team der Betreuung stellte in diesen drei Tagen zusammen mit den Kindern und einigen Eltern buntbemalte Blumentöpfe in verschiedenen Größen und lustige Steckfiguren her. Mit Farben und Heißklebepistolen entstanden schöne und individuelle Stücke, die am Schulfest die Tische draußen und im Schulcafe  schmückten, anschließend aber natürlich ihr Heim bei den stolzen Künstlern zu Hause fanden.

 

  • Landart

Bei diesem Projekt stand die Arbeit mit Holz und Steinen im Vordergrund. Anfangs staunten die Kinder wie einfach und schnell sich simple Steine in Häuser, Autos, Bäume oder sogar Salamander verwandeln lassen. Das dauerte aber nicht lange und schnell hatten die Kinder ihre ganz eigenen Ideen, die mit Hilfe von Ästen und Gräsern und der Heißklebepistole auf kleinen Leinwänden festgehalten wurden. Die wirklich erstaunlichen kleinen Kunstwerke konnte man dann am Schulfest in einer kleinen Ausstellung bewundern. Die Arbeit am Holz war da schon anstrengender und erforderte Geduld, Geschick und Ausdauer, dem sich die Kinder aber heldenhaft gestellt haben. Auch wenn das eigentliche Ziel, die Gestaltung einer gemeinsamen Holzskulptur, sich zeitlich nicht umsetzen ließ, haben doch alle Kinder ihren eigenen Holzblock bearbeitet und gestaltet.

 

  • Feuerwehrprojekt

Unser Hausmeister, selbst langjähriger Feuerwehrmann,  sammelte eine Schar neuer „freiwilliger“ Feuerwehrmänner und –frauen um sich. Die begeisterte Schar Jungen und Mädchen lernte viel über die Entstehung und die Gefahren von Feuer, das richtige Verhalten bei einem Brand und auch „Wie rufe ich Hilfe?“. Den Höhepunkt stellte sicherlich das echte, große Feuerwehrauto dar, welches am Freitag vor der Schule vorfuhr und von den Kindern in Besitz genommen wurde. Noch jetzt, Tage später, trifft man im Schulwald immer wieder auf einen Trupp „Feuerwehrleute“, die gerade aktiv einen Brand bekämpfen.

 

  • Vogelhäuser bauen

Einen Nistkasten vom Brett bis zum fertigen Haus selbst zu bauen und zu gestalten, dieses Ziel hatte sich eine Gruppe Eltern gesetzt. Zusammen mit  ihren Projektkindern werkten sie bei gutem Wetter zum Teil in der Waldwerkstatt aber auch an zwei im Wald aufgebauten Werkbänken. Mit Fleiß und Geduld wurde gesägt, gefeilt, geklebt und zum Schluss auch angemalt. Die fertigen Nistkästen konnten sich wirklich sehen lassen und waren ebenfalls am Schulfest an einem eigens aufgestellten „Nistbaum“ zu bewundern.

 

  • Lastwagen bauen

Das hatte sich manch einer vielleicht doch nicht ganz so kniffelig vorgestellt. Aber einen wirklich fahrtüchtigen Holzlaster mit Fahrerkabine und Ladefläche macht man eben nicht mal so nebenbei. Die Leiter und Helfer dieses Projektes haben mit den Kindern sehr ausdauern und geduldig Stück für Stück der Lastwagen bearbeitet und zusammengefügt und konnten zum Schluss stolz zehn einsatzbereite Fahrzeuge präsentieren. Selbstverständlich wurden auch diese Einzelstücke am Schulfest präsentiert.

 

  • Schülerzeitung zum Fest

Natürlich braucht eine solche Projektwoche auch die richtige Begleitung durch die „Presse“. Glücklicherweise hatte sich da ein frisches Nachrichtenteam gefunden, welches in den drei Projekttagen unermüdlich unterwegs war, um Informationen und News zu den einzelnen Projekten zusammenzutragen und diese dann am Schulfest in einer druckfrischen Sonderausgabe zu präsentieren. Die Arbeit an einer Zeitungsausgabe ist vielschichtig und geht über das Suchen eines Namens, Interwies erstellen und durchführen, Fotos schießen und alle dann entsprechend zusammenzutragen weit hinaus. Eine großartige Arbeit!